Versorgung mit Bauwasser.

Und so geht’s.

Bauwasser ist Trinkwasser, das wir ausschließlich für bauliche Zwecke bereitstellen. Die Nutzung von Bauwasser ist nur möglich, wenn bereits ein Grundstücksanschluss vorhanden ist oder hergestellt werden kann. Ist es nicht möglich, einen Bauwasseranschluss zu legen, können Sie ein Standrohr bei uns anfordern.

1. Antragsstellung

Füllen Sie unser Formular „Antrag Bauwasser“ aus. Fügen Sie dem Formular einen Lageplan im Maßstab 1:500 bei.

2. Notwendige Unterlagen

Senden Sie uns die vollständigen Unterlagen per Post zu oder bringen Sie die Dokumente bei uns vorbei. Wir beraten Sie gern.

3. Prüfung und Terminvereinbarung

Wir prüfen die Möglichkeit der Bereitstellung von Bauwasser. Bitte setzen Sie sich nach Freilegung des Grundstücksanschlusses mit uns zur Terminabstimmung in Verbindung.

4. Bauwasseranschluss

Unsere Mitarbeiter stellen eine provisorische Versorgung her. Für die Bauwasserentnahme wird in der Regel ein Steigrohr errichtet, an dem der Wasserzähler befestigt ist. Beides muss vor Frost, starker Sonneneinstrahlung, Schmutz und Beschädigung geschützt sein.

5. Kosten und Abrechnung

Sie tragen die Kosten für Bereitstellung, Einbau und Schäden. Diese werden Ihnen anhand des tatsächlich entstandenen Aufwandes in Rechnung gestellt.

Kontakt Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Mühlbach