meldung-achtung-allgemein

Modernes Verfahren des Technologiezentrum Wasser Dresden (TZW) sichert die Trinkwasserqualität

Gemäß den Vorgaben der Trinkwasserverordnung sind Trinkwassernetze regelmäßig zu spülen, da es durch den Eintrag von Partikeln mit dem Trinkwasser sowie durch Korrosion von ungeschützten metallischen Rohrleitungen (z.B. Stahl oder Grauguss) zur Bildung von Ablagerungen kommen kann. Die Entfernung dieser Ablagerungen ist eine wesentliche Maßnahme zur Sicherung der Wassergüte bei der Trinkwasserverteilung und der dauerhaften Verbesserung des Wasserleitungsnetzes.

Der Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Mühlbach überprüft die Trinkwasserqualität in mehr als 1.000 Trinkwasserproben jährlich. Daneben werden in kontinuierlichen Spülungen des Trinkwassernetzes die Leitungen von Störpartikeln befreit. Aktuell bereitet der Zweckverband die Spülung des Trinkwassernetzes in Obergimpern vor. In diesem Bereich wurden in den letzten Messungen erhöhte Werte festgestellt. Die Qualität des Trinkwassers ist dadurch noch nicht beeinträchtigt, die Messergebnisse sind allerdings ein Indiz für erhöhte Korrosionswerte in den Leitungen. Aus diesem Grund wird der Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Mühlbach gemeinsam mit dem Technologiezentrum Wasser in Dresden (TZW) ein innovatives Spülverfahren einsetzen, um die Ablagerungen dauerhaft zu entfernen.

 

Dabei werden nach einem genau vorgegebenen Spülplan exakt berechnete Wassermengen in einer für die Spülung optimal berechneten Spülgeschwindigkeit durch das Netz geleitet. Hierzu werden ab dem kommenden Montag, den 30. November 2020 punktuelle Trübungsmessungen im Bereich des Trinkwassernetzes in Obergimpern vorgenommen. Bis Mitte Dezember wird dann die systematische Spülung des Netzbereiches durch die Fachleute des TZW durchgeführt. Zusammen mit der Spülung werden auch alle Wasserhydraten in dem oben genannten Bereich überprüft und gewartet.

 

Vereinzelt kann es durch die Arbeiten in dieser Wasserzone zu Druckschwankungen sowie leichten Trübungen des Trinkwassers kommen. Die Qualität ist dadurch jedoch nicht negativ beeinträchtigt.

 

Für Rückfragen zum Verfahren und allgemeine Auskünfte zur Trinkwasserqualität stehen die Fachleute des Zweckverbandes Wasserversorgungs-gruppe Mühlbach unter 07264-9176-0 zur Verfügung.

Top